Cookies

 

Ganz einfach: Cookies machen das Surfen im Internet leichter. Egal, ob im Nachrichtenportal, Forum, der Webmail oder beim Online-Einkauf: Ich muss mich nicht ständig anmelden, meine Einkaufsliste ist auf der Webseite hinterlegt, ich erhalte neue Produktvorschläge, meine Präferenzen sind bekannt… Für Webseitenbetreiber ist die Programmierung und Verwaltung des Internetangebots einfacher. Inhalteanbietern dienen die Cookies als technische Grundlage für die Werbefinanzierung ihres vielfach kostenfreien Angebotes.

 

Im Folgenden finden Sie die häufigsten Benutzungsarten:

 

Personalisierung

 

Angebote können aufgrund von User-Präferenzen angepasst werden. Dadurch ist es möglich, sich z.B. im Rahmen eines Portals die Startseite individuell einzurichten oder beim Einkaufen im Internet ohne gesondertes Login individuelle Empfehlungen zu erhalten. Ebenso ist es bei internationalen Internetangeboten möglich, die Spracheinstellung mittels eines Cookies zu speichern.

 

Nutzungsanalysen

 

Mithilfe von Cookies kann ermittelt werden, wie viele einzelne „anonyme“ Besucher ein Angebot nutzen, in welchem Zeitraum und welche inhaltlichen Bereiche sie besuchen. Diese Daten ermöglichen es dem Inhalteanbieter, die Website anhand der Nutzungsströme zu optimieren und Fehlerquellen zu beheben.

 

Links zum Thema

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website von „Verbraucher sicher online„.